Die österreichischen Jahresbäume von 1994 bis heute:

In Österreich wird seit 1994 ein Baum des Jahres gekürt. Traditionellerweise wird der Baum des Jahres zum internationalen Tag des Waldes vom Lebensminister und dem Präsident von Kuratorium Wald präsentiert.

Berücksichtigt werden dabei Baumarten, die für die österreichische Ökologie und Ökonomie wichtig, aber stark gefährdet sind. Im Gegensatz zur deutschen Auswahl können in Österreich ganze Gattungen ebenso wie einzelne Arten ausgewählt werden. Sogar Gruppen, die biologisch nichts miteinander zu tun haben, wie die Wildobstbäume wurden ausgewählt.

Jahr Deutscher Name Botanischer Name
1994 Tannen Abies
1995 Buchen Fagus
1996 Linden Tilia
1997 Fichten Picea
1998 Schwarzerle Alnus glutinosa
1999 Zirbe Pinus cembra
2000 Schwarzkiefer Pinus nigra
2001 Eschen Fraxinus
2002 Lärchen Larix
2003 Weiden Salix
2004 Eberesche Sorbus aucuparia
2005 Ahorne Acer
2006 Ulmen Ulmus
2007 Hainbuche Carpinus betulus
2008 Speierling Sorbus domestica
2009 Birken Betula
2010 Wildobstbäume div.
2011 Zirbe Pinus cembra
2012 Elsbeere Sorbus torminalis
2013 Europäische Eibe Taxus baccata
2014 Rotbuche Fagus sylvatica
2015 Weißtanne Abies alba
2016 Eichen Quercus
2017 Wacholder Juniperus