Finba - Finde deinen Baum - Finde deinen Baum

Zwerg-Birke

Betula nana

Betula nana
Salicyna (Wiki.Com.)

Kurzinformation

Weitere Namen: 
Polar-Birke
Englische Namen: 
Dwarf (alpine) birch, Swamp birch
Familie: 
Birkengewächse
Herkunft: 
Alpine und arktische Gebiete der Nordhalbkugel
Wuchsart: 
Strauch Symbol Wuchsart Strauch
Wuchshöhe:  Info-Symbol
30cm bis max. 1m
Wuchsbreite:  Info-Symbol
0,5 bis 3m
Max. Alter: 
k.A.
Dornen: 
Nein
Belaubung: 
Sommergrün
Blattaufbau: 
Einfaches Blatt
Herbstlaub:  Info-Symbol
gelb bis rot Symbol Herbstfärbung gelb Symbol Herbstfärbung rot/orange
Häusigkeit: 
einhäusig getrennt
Geschlechtsreife:  Info-Symbol
k.A.
Giftigkeit:  Info-Symbol
ungiftig
Winterhärte:  Info-Symbol
bis -46°C
Wissenswertes: 
Die Zwerg-Birke ist die kleinste einheimische Birkenart, die sich dicht über den Boden ausbreiten kann. Meist als Zwergstrauch wachsend kann sie aber auch in geschützten Lagen als kleines Bäumchen bis 1m wachsen. Charakteristisch sind die kleinen kreisrunden, dicken und ledrigen Blätter mit ihrem Stumpf gekerbten Rändern.
Sie kommt in Mitteleuropa hauptsächlich im alpinen Bereich, ansonsten im arktischen Bereich der Nordhalbkugel vor. In Alaska wächst sie in Höhen bis 1300m. Sie bevorzugt nasse bis feuchte Torfböden in Hoch- und Niedermooren und Moorwiesen. Man findet sie auch am Rande von Erlenbrüchen.

Die Zwergbirke vermehrt sich vegativ und mit Samen. Sie steht in Österreich und Deutschland auf der roten Liste gefährderter Arten und ist dort daher vom Aussterben bedroht.
Es gibt zwei Unterarten: B.nana subsp. nana, und B.nana subsp. exilis. Hybriden bildet sie mit Betula papyrifera, namens Betula x hornei.

Verwendung: 
Garten, Container, auch in Steingärten

Windschutz: 
ungeeignet
Zu klein um Windschutz zu bieten. Wächst noch dazu sehr langsam.

Lichtbedarf: 
Sonne

Bodenansprüche: 
am liebsten feucht, aber auch trocken, verträgt aber keine kontinuierlichen Überschwemmungen, moorig, torfig, nährstoffarm
Boden pH-Wert: 
sauer bis neutral

Giftigkeit: 
ungiftig
Betula nana
Salicyna (Wiki.Com.)
Blütenfarbe: 
grün bräunlich Symbol Blütenfarbe gelb / braun Symbol Blütenfarbe grün

Blütenzeit: 

JFMAMJJASOND
Bienenweide: 
Geeignet
Soll als Bienenweide geeignet sein.

Nektar: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Pollen: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.
Fruchtinfo: 
Schmalflügelige einsamige Nüsschen.
Frucht:  Info-Symbol
Ungenießbar
Fruchtfarbe: 
braun
Fruchtreife: 
August, September
JFMAMJJASOND
Vogelnährgehölz: 
Ja
Wurzeln: 
Standordangepasst, oft aber ausgedehntes Wurzelsystem.

Wurzelform: 

PfahlwurzelHerzwurzelSenkwurzelFlachwurzel

Erscheinungsbild

Habitus

Bild zu Erscheinungsbild
El Grafo (Wiki.Com)

Habitus

Bild zu Erscheinungsbild
Kim Hansen (Wiki.Com)

Illustration

Bild zu Erscheinungsbild

Blatt, Zweig

Blatt

Bild zu Blatt, Zweig
Salicyna (Wiki.Com)

Herbstlaub

Bild zu Blatt, Zweig
Randi Hausken (Wiki.Com)

Fortpflanzung, Knospe

weibliche Blüte

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
El Grafo (Wiki.Com)

männliche Blüte

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Jerzy Opiola (Wiki.Com)
Die Informationen zu den einzelnen Gehölzen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verein. Für Korrekturvorschläge oder Hinweise sind wir dankbar!
Mehr Informationen zu FinBa Daten und Bildnachweis