Finba - Finde deinen Baum - Finde deinen Baum

Echter Seidenbast

Daphne mezereum

Daphne mezereum
Florian Grossir (Wiki.Com.)

Kurzinformation

Weitere Namen: 
Gewöhnlicher Seidenbast, Kellerhals
Englische Namen: 
Mezereum, February daphne, Spurge laurel, Spurge olive
Herkunft: 
Europa, Asien
Wuchsart: 
Strauch Symbol Wuchsart Strauch
Wuchshöhe:  Info-Symbol
0,5 bis 1,2m
Wuchsbreite:  Info-Symbol
1 bis 1,5m
Max. Alter: 
k.A.
Dornen: 
Nein
Belaubung: 
Sommergrün
Blattaufbau: 
Einfaches Blatt
Herbstlaub:  Info-Symbol
gelblich Symbol Herbstfärbung gelb
Häusigkeit: 
einhäusig zwittrig
Geschlechtsreife:  Info-Symbol
in 4-5 Jahren
Giftigkeit:  Info-Symbol
stark giftig
Winterhärte:  Info-Symbol
bis -26°C
Wissenswertes: 
Die stark riechenden Blüten des echten Seidenbasts erscheinen sehr früh im März noch vor den Blättern, und zwar direkt auf der Sprossachse. Er ist damit die einzige stammblütige Art in Europa.
Er wird wegen seiner schönen Blüten und deren Duft bereits seit dem 16. Jahrhundert kultiviert. Deshalb gibt es auch Sorten mit weißen Blüten und gelben Früchten.

Die Rinde junger Zweige ist gelblich-braun gefärbt. Später wird sie dann braun-grau.
Daphne ist griechisch und bedeutet "Lorbeer". Daphne war eine besonders schöne Baumnymphe, in die sich Apollon, der Gott der Dichtkunst, verliebt hatte. Um seinem Liebeswerben zu entfliehen hat sie ihr Vater Peneios in einen Lobeerstrauch verwandelt.

Verwendung: 
Zierpflanze, Bienenweide, Gärten

Windschutz: 
ungeeignet

Lichtbedarf: 
Sonne bis Halbschatten

Bodenansprüche: 
frisch bis feucht, durchlässig, nährstoffreich, auch steinige Böden
Boden pH-Wert: 
schwach sauer bis alkalisch

Giftigkeit: 
stark giftig
Samen enthalten 0,1% Mezerin und 0,02% Daphnetoxin, schwere Hautreizungen bis zu Nekrosen sind zu erwarten. Auch für viele Tierarten sind die Beeren stark giftig. Für den Menschen ich eine Dosis von etwa 10-12 Beeren bereits tötlich.
Daphne mezereum
Florian Grossir (Wiki.Com.)
Blütenfarbe: 
rosa Symbol Blütenfarbe blau / violett

Blütenzeit: 

JFMAMJJASOND
Bienenweide: 
Geeignet

Nektar: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Pollen: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.
Fruchtinfo: 
Steinfrüchte, etwa 1cm große Beeren
Frucht:  Info-Symbol
Giftig
Fruchtfarbe: 
rot
Fruchtreife: 
Juni, Juli
JFMAMJJASOND
Vogelnährgehölz: 
Ja

Wurzelform: 

PfahlwurzelHerzwurzelSenkwurzelFlachwurzel

Erscheinungsbild

Habitus

Bild zu Erscheinungsbild
Anneli Salo (Wiki.Com.)

Habitus

Bild zu Erscheinungsbild
Kenraiz (Wiki.Com.)

Illustration

Bild zu Erscheinungsbild

Blatt, Zweig

Blatt

Bild zu Blatt, Zweig
Lilly M (Wiki.Com.)

Fortpflanzung, Knospe

Blüte

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Borealis55 (Wiki.Com.)

Frucht

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Helene Rival (Wiki.Com.)

oben: Blattknospe, Seite: aufgehende Blütenknospe

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Randi Hausken (Wiki.Com.)
Die Informationen zu den einzelnen Gehölzen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verein. Für Korrekturvorschläge oder Hinweise sind wir dankbar!
Mehr Informationen zu FinBa Daten und Bildnachweis