Finba - Finde deinen Baum - Finde deinen Baum

Kaki

Diospyros kaki

Diospyros kaki
Luis Fernandez Garcia (Wiki.Com.)

Kurzinformation

Weitere Namen: 
Kakipflaume, Kakibaum
Englische Namen: 
Persimmon, Kaki, Japanese or Oriental persimmon
Familie: 
Ebenholzgewächse
Herkunft: 
China, Japan und Korea
Wuchsart: 
Baum Symbol Wuchsart Baum
Wuchshöhe:  Info-Symbol
5 bis 8m (10m)
Wuchsbreite:  Info-Symbol
4 bis 8m
Max. Alter: 
ca. 70 bis 100 Jahre
Dornen: 
Nein
Belaubung: 
Sommergrün
Blattaufbau: 
Einfaches Blatt
Herbstlaub:  Info-Symbol
orangerot bis gelblich Symbol Herbstfärbung gelb Symbol Herbstfärbung rot/orange
Häusigkeit: 
unterschiedlich
Geschlechtsreife:  Info-Symbol
in 5-8 Jahren
Giftigkeit:  Info-Symbol
ungiftig
Winterhärte:  Info-Symbol
bis -15°C
Wissenswertes: 
Die Kaki ist eine der ältesten Kulturpflanzen, sie wird in Asien seit über 2000 Jahren genutzt. Heute wird sie auch in Europa, vor allem in den Mittelmeerländern angebaut.
Der Gattungsname "Diospyros" bedeutet "Götterfrucht" oder "Götterspeise".
Die Kaki ist etwas kälteempfindlich. Deshalb sollte sie nur in gemäßigten Klima angepflanzt werden.

Das "Ebenholz" der Kaki wird auch gerne zum Schnitzen verwendet. Der Gerbstoff unreifer Früchte wird zur Bearbeitung von Leder, als Färbe- oder Holzschutzmittel verwendet. Außerdem wird das Tannin in Pflegeprodukten und in der Medizin eingesetzt.
Die Blüten sind eingeschlechtlich, es gibt also weibliche und männliche Blüten, jedoch sind sie sowohl einhäusig als auch zweihäusig verteilt.

Verwendung: 
Fruchtbaum, Gartenbaum, Kübelgehölz

Windschutz: 
bedingt geeignet
Die Kaki soll in kälteren Regionen vor kalten Winterstürmen geschützt gepflanzt werden.

Lichtbedarf: 
Sonne

Bodenansprüche: 
trocken bis feucht, reagiert empfindlich auf Staunässe, lehmig-sanding, nährstoffreich, durchlässig
Boden pH-Wert: 
schwach sauer bis schwach alkalisch

Giftigkeit: 
ungiftig
Diospyros kaki
Luis Fernandez Garcia (Wiki.Com.)
Blütenfarbe: 
gelblich bis weiß Symbol Blütenfarbe gelb / braun Symbol Blütenfarbe weiß

Blütenzeit: 

JFMAMJJASOND
Bienenweide: 
Geeignet
Nektar und Pollen werden produziert. Menge unbekannt (Dharam P.Abrol).

Nektar: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Pollen: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.
Fruchtinfo: 
Kugelig, oval bis tomatenartig, die Sorten werden einige Zentimeter dick, die Wildform kleiner. Die Kerne (Samen) wurden weggezüchtet, deshalb findet man fast keine Früchte im Handel mit Samen.
Im Herbst in fast allen Supermärkten zu kaufen, schmeckt vollreif am besten, deshalb harte Früchte liegen lassen. Zuckerhaltig (15-20%).
Frucht:  Info-Symbol
Essbar
Fruchtfarbe: 
orange
Fruchtreife: 
Oktober, November
JFMAMJJASOND
Vogelnährgehölz: 
Ja

Wurzelform: 

PfahlwurzelHerzwurzelSenkwurzelFlachwurzel

Erscheinungsbild

Habitus

Bild zu Erscheinungsbild
Semnoz (Wiki.Com.)

Borke

Bild zu Erscheinungsbild
Abrahami (Wiki.Com.)

Blatt, Zweig

Blatt Oberseite

Bild zu Blatt, Zweig

Blatt Unterseite

Bild zu Blatt, Zweig

Herbstlaub

Bild zu Blatt, Zweig
Forest Kim Starr (Wiki.Com.)

Fortpflanzung, Knospe

Blüte

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Kenpei (Wiki.Com.)

Frucht

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Olegivvit (Wiki.Com.)
Die Informationen zu den einzelnen Gehölzen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verein. Für Korrekturvorschläge oder Hinweise sind wir dankbar!
Mehr Informationen zu FinBa Daten und Bildnachweis