Finba - Finde deinen Baum - Finde deinen Baum

Lederhülsenbaum

Gleditsia triacanthos

Gleditsia triacanthos
Georg Slickers (Wiki.Com.)

Kurzinformation

Weitere Namen: 
Amerik. Gleditschie, Christusdorn
Englische Namen: 
Honey locust, Thorny locust
Familie: 
Hülsenfrüchtler
Herkunft: 
USA
Wuchsart: 
Baum Symbol Wuchsart Baum
Wuchshöhe: 
bis 20m
Wuchsbreite: 
8 bis 10m
Max. Alter: 
bis 130 Jahre
Dornen: 
Ja
Belaubung: 
Sommergrün
Blattaufbau: 
Zusammengesetztes Blatt
Herbstlaub: 
gelb Symbol Herbstfärbung gelb
Häusigkeit: 
einhäusig getrennt
Geschlechtsreife: 
in ca. 10 Jahren (100)
Giftigkeit: 
leicht giftig
Winterhärte: 
bis -35°C
Wissenswertes: 
Die nahrhaften Hülsenfrüchte der Gleditschie werden von Pferden und Rindern gerne gefressen. Früher, so vermutet man, wurden so die Samen von Mammuts, Mastodons und Riesenfaultiere verbreitet.
An der Art finden man zum Teil große bzw. lange Dornen, meist in Dreierbüscheln. Da die Dornen schon am Stamm wachsen sollte man bei einem Garten mit Kleinkindern zu einer dornenlosen Sorte aus dem Handel greifen.

Das Holz des Lederhülsenbaumes ist hart, sehr dauerhaft und nicht anfällig gegen Pilze und Ungeziefer. Es hat einen gelben Splint. Der Kern ist rötlich-schwarz. Der Baum selbst ist etwas anfällig für Krankheiten und Schädlinge.

Verwendung: 
Park und Straßenbaum; dornlose Sorten auf in Gärten, Forstbaum in Nordamerika

Windschutz: 
bedingt geeignet
Bei Starkwind sind die Äste etwas bruchgefärdet; eher lichter Wuchs

Lichtbedarf: 
Lichtbaumart

Bodenansprüche: 
trocken bis mäßig feucht, aber sehr tolerant
Boden pH-Wert: 
schwach sauer bis alkalisch

Giftigkeit: 
leicht giftig
Gilt nur für die Blätter. Die Samen und Früchte gelten als essbar.
Gleditsia triacanthos
Georg Slickers (Wiki.Com.)
Blütenfarbe: 
unscheinbar, grünlich Symbol Blütenfarbe grün

Blütenzeit: 

JFMAMJJASOND
Bienenweide: 
Geeignet
Trotz ihres engl. Namens "Honey locusts" ist sie keine signifikante Bienenweide

Nektar: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Pollen: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.
Fruchtinfo: 
Die oftmals gedrehten Hülsen werden bis 50cm lang. Die linsenförmigen Samen sind essbar.
Frucht: 
Essbar
Fruchtfarbe: 
grün, später braun
Fruchtreife: 
September, Oktober
JFMAMJJASOND
Vogelnährgehölz: 
Ja

Wurzelform: 

PfahlwurzelHerzwurzelSenkwurzelFlachwurzel

Erscheinungsbild

Habitus

Bild zu Erscheinungsbild

Habitus Sorte 'Sunburst'

Bild zu Erscheinungsbild

Wuchs

Bild zu Erscheinungsbild

alte Borke

Bild zu Erscheinungsbild
Bostonian13 (Wiki.Com.)

junge Borke

Bild zu Erscheinungsbild

Blatt, Zweig

Blatt Oberseite

Bild zu Blatt, Zweig

Blatt Unterseite

Bild zu Blatt, Zweig

Herbstlaub

Bild zu Blatt, Zweig
Famartin (Wiki.Com.)

Dorn

Bild zu Blatt, Zweig

Fortpflanzung, Knospe

Blüte

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Andrew Butko (Wiki.Com.)

Frucht

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Samen

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Knospe

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Die Informationen zu den einzelnen Gehölzen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verein. Für Korrekturvorschläge oder Hinweise sind wir dankbar!
Mehr Informationen zu FinBa Daten und Bildnachweis