Finba - Finde deinen Baum - Finde deinen Baum

Urweltmammutbaum

Metasequoia glyptostroboides

Kurzinformation

Weitere Namen

Chinesisches Rotholz, Wassertanne

Englische Namen

Dawn redwood

Familie

Zypressengewächse

Herkunft

China

Wuchsart

Baum Symbol Wuchsart Baum

Kronenform Info-Symbol

kegelförmig

Wuchshöhe Info-Symbol

30 bis 40m

Max. Alter

bis 400 Jahre

Dornen

Nein

Belaubung

sommergrün

Blattaufbau

Nadeln einzeln

Herbstlaub Info-Symbol

gelbgrün bis rostrot Symbol Herbstfärbung gelb Symbol Herbstfärbung grün Symbol Herbstfärbung rot/orange

Häusigkeit

einhäusig getrennt

Geschlechtsreife Info-Symbol

in 25-30 Jahren

Giftigkeit Info-Symbol

ungiftig Symbol Giftigkeit ungiftig

Winterhärte Info-Symbol

bis -30°C

Wissenswertes

Der als bereits ausgestorben geglaubte Baum wurde erst 1941 in einer unzugänglichen Bergregion in China entdeckt, und 1948 erstbeschrieben. Er war ursprünglich nur aus Fossilfunden bekannt. Die Gattung Metasequoia wurde mit dem Fund 1941 von der Gattung Sequoia getrennt. Obwohl aus der Kreidezeit ca. 10 Arten bekannt sind, ist die Gattung heute monotypisch, der Urweltmammutbaum ist also die einzige Art, der in dieser Gattung überlebt hat.

Er ist einer der wenigen Nadelbäume, die im Winter ihre Nadeln fallen lassen. Und mit den Nadeln fallen auch gleich die Kurztriebe ab. Eine Vermehrung ist grundsätzlich über Samen und Stecklinge möglich. Auf der Insel Mainau wurde die eindrucksvolle und sehenswerte Metasequoia-Allee zB. mit Stecklingen gepflanzt.
Metasequoia wächst am Naturstandort in feuchten, schattigen Gebirgslagen bis 1350 Meter Höhe.

Verwendung

Solitärgehölz in Parks

Windschutz

bedingt geeignet
eher lichter Wuchs, öfters Totholzabwurf, aber grundsätzlich standhaft, einigermaßen schnellwüchsig

Lichtbedarf

Sonne bis Schatten

Bodenansprüche

stadtklimafest, feucht bis nass, verträgt auch Überschwemmungen, humusreicher Boden

Boden pH-Wert

anspruchslos

Blütenfarbe

unscheinbar grün-braun Symbol Blütenfarbe gelb / braun Symbol Blütenfarbe grün

Blütezeit

JFMAMJJASOND

Bienenweide

Ungeeignet Symbol Bienenweide Ungeeignet

Nektar

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Pollen

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Fruchtinfo

Die kleinen Zapfen werden max. 2,5cm groß und hängen an einem langen Stiel mit etwa 2-4cm Länge. In jedem Zapfen reifen etwa 100-200 geflügelte Samen heran, die ca. 3-5mm lang werden.

Frucht Info-Symbol

Ungenießbar

Fruchtfarbe

braun

Fruchtreife

November, Dezember
JFMAMJJASOND

Giftigkeit Info-Symbol

ungiftig Symbol Giftigkeit ungiftig

Ökologie

k.A.

Vogelnährgehölz

k.A.

Wurzeln

Die Metasequoia hat ein sehr tiefes Wurzelsystem, aber auch starke weitreichende Seitenwurzeln.

Wurzelform

PfahlwurzelHerzwurzelSenkwurzelFlachwurzel

Erscheinungsbild

Habitus

Wuchs

Stamm

Borke

Blatt, Zweig

Nadeln Oberseite

Nadeln Unterseite

Herbstlaub

Zweig

Fortpflanzung, Knospe

männliche Blüten

männliche Blüten

junge Zapfen

Biowin.at

Zapfen

Knospen

Die Informationen zu den einzelnen Gehölzen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verein. Für Korrekturvorschläge oder Hinweise sind wir dankbar!
Mehr Informationen zu FinBa Daten und Bildnachweis