Finba - Finde deinen Baum - Finde deinen Baum

Blauglockenbaum

Paulownia tomentosa

Paulownia tomentosa

Kurzinformation

Weitere Namen: 
Kaiserbaum, Kiribaum, Kaiser-Paulownie
Englische Namen: 
Princess tree, Empress tree, Kiri
Familie: 
Blauglockenbaumgewächse
Herkunft: 
China
Wuchsart: 
Baum Symbol Wuchsart Baum
Kronenform:  Info-Symbol
breitrund, im Alter zunehmend schirmförmig
Wuchshöhe:  Info-Symbol
bis 15m
Wuchsbreite:  Info-Symbol
8 bis 15m
Max. Alter: 
bis 70 Jahre
Dornen: 
Nein
Belaubung: 
sommergrün
Blattaufbau: 
einfaches Blatt
Herbstlaub:  Info-Symbol
grün-gelblich, braun Symbol Herbstfärbung braun Symbol Herbstfärbung gelb Symbol Herbstfärbung grün
Häusigkeit: 
einhäusig zwittrig
Geschlechtsreife:  Info-Symbol
in 4-7 Jahren
Giftigkeit:  Info-Symbol
leicht giftig Symbol Giftigkeit leicht giftig
Winterhärte:  Info-Symbol
bis -23°C, Jungbäume schützen!
Wissenswertes: 
Der Blauglockenbaum war der Lieblingsbaum von Kaiser Franz Joseph. Deshalb findet man ihn auch in vielen Ländern seines ehemaligen Reiches. Er wird jedoch zunehmend als invasive Art gesehen da er sehr leicht Stockausschläge und Wurzelbrut bildet. Außerdem trägt auch die frühe Blühbereitschaft, regelmäßige Samenproduktion und die Ausbreitung der sehr leichten und zahlreichen Samen durch Wind und Wasser zur Ausbreitung bei.
Er hat sehr große Blätter, die durchschnittlich 20-30cm lang und 15-25cm breit sind. Doch sie können bei Stockausschlag bis 90cm lang werden. Sie zersetzen sich im Herbst bis Winter rasch und bilden einen guten Humus.

Er wächst sehr schnell und hat deswegen auch ein sehr leichtes, aber trotzdem ziemlich hartes Holz (in Japan auch als Kiri-Holz bezeichnet). Es wird vielfältig verwendet. Zum Beispiel in der Möbelindustrie, im Schiffs- und Hausbau, für Modellfliegerei und für Musikinstrumente.
Nach Europa gelangte der Blauglockenbaum 1834 durch den bayerischen Arzt und Naturforscher Philipp Franz von Siebold. Der Name stammt von der Tochter eines russischen Zaren und späteren Königin von Holland "Anna Paulowna".

Verwendung: 
Zierbaum in Gärten und Parks. Verstärkt auch als Forstbaum eingesetzt.

Windschutz: 
ungeeignet
große Blätter - werden durch Wind zerrissen (unansehnlich); Windschutz für den Baum erforderlich!

Lichtbedarf: 
Lichtbaumart

Bodenansprüche: 
anspruchslos, am liebsten mäßig trockene Böden
Boden pH-Wert: 
schwach sauer bis stark alkalisch
Paulownia tomentosa
Blütenfarbe: 
blau-violett Symbol Blütenfarbe blau / violett

Blütenzeit: 

JFMAMJJASOND
Bienenweide: 
Mäßig geeignet Symbol Bienenweide Mäßig geeignet
unterschiedliche Anhaben zur Nektarerzeugung gefunden

Nektar: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Pollen: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.
Fruchtinfo: 
Winzige Samen in rund zugespitzten Fruchtkapseln. Diese Kapselfrüchte bleiben den Winter über am Baum.
Frucht:  Info-Symbol
Ungenießbar
Fruchtfarbe: 
zuerst grün, dann braun
Fruchtreife: 
September, Oktober
JFMAMJJASOND
Giftigkeit: 
leicht giftig Symbol Giftigkeit leicht giftig
Gilt für die Samen. Die Blätter sollen früher als Tiernahrung verwendet worden sein.
Ökologie: 
k.A.
Vogelnährgehölz: 
k.A.
Wurzeln: 
Weitreichendes tiefgehendes Wurzelsystem. Stockausschlag und Wurzelbrut!

Wurzelform: 

PfahlwurzelHerzwurzelSenkwurzelFlachwurzel

Erscheinungsbild

Baum in Blüte

Bild zu Erscheinungsbild

Borke

Bild zu Erscheinungsbild

Blatt, Zweig

Blatt

Bild zu Blatt, Zweig

Fortpflanzung, Knospe

Blüte

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Blüte

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Blütenknospe

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Blütenknospe

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Fruchtbecher

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Frucht

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Samen

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Die Informationen zu den einzelnen Gehölzen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verein. Für Korrekturvorschläge oder Hinweise sind wir dankbar!
Mehr Informationen zu FinBa Daten und Bildnachweis