Finba - Finde deinen Baum - Finde deinen Baum

Sumpfzypresse

Taxodium distichum

Taxodium distichum
Solymari (Wiki.Com.)

Kurzinformation

Weitere Namen: 
Sumpfeibe
Englische Namen: 
Bold cypress, Swamp cypress, Pond cypress
Familie: 
Zypressengewächse
Herkunft: 
Süd-Osten der USA
Wuchsart: 
Baum Symbol Wuchsart Baum
Kronenform:  Info-Symbol
locker kegelförmig
Wuchshöhe:  Info-Symbol
bis 35m
Wuchsbreite:  Info-Symbol
6 bis 10m
Max. Alter: 
bis 800 Jahre
Dornen: 
Nein
Belaubung: 
sommergrün
Blattaufbau: 
Nadeln einzeln
Herbstlaub:  Info-Symbol
gelb-rot bis braun, kupferfarben Symbol Herbstfärbung braun Symbol Herbstfärbung gelb Symbol Herbstfärbung rot/orange
Häusigkeit: 
einhäusig getrennt
Geschlechtsreife:  Info-Symbol
k.A.
Giftigkeit:  Info-Symbol
ungiftig Symbol Giftigkeit ungiftig
Winterhärte:  Info-Symbol
bis -29°C
Wissenswertes: 
Die Sumpfzypresse ist so etwas wie ein Allrounder. Sie kommt mit nassen, aber auch mit überschwemmten Standorten genauso gut zurecht wie mit trockenen.
Die Nadeln der Sumpfzypresse sind sehr weich und flach. Auffällig ist die faserige rot-braune Borke, die sich in Streifen ablösen lässt. Der Umfang kann bis zu 5 Meter erreichen. Sie ist auch gut resistent gegen Krankheiten.

Bekannt sind die bis 40cm großen "Atemknie" oder Pneumatophoren. Diese bildet die Sumpfzypresse aus wenn sie nahe am, oder vollständig im Wasser steht. Diese Atemknie sollen die Durchlüftung der im Wasser befindlichen Wurzeln fördern.
Im Tertiär war Taxodium distichum im Übrigen auch in Europa beheimatet.

Es gibt zwei Varietäten: die Echte Sumpfzypresse "Taxodium distichum var. distichum", und die sogenannte Aufrechte Sumpfzypresse "Taxodium distichum var. imbricarium". Diese selterne Varietät unterscheidet sich durch aufgerichtete Seitenzweige, kleinere Zapfen und etwas kürzere schuppenförmige Bläter (6 - 8mm). Sie ist auch weniger frosthart als die Echte Sumpfzypresse.

Verwendung: 
Solitärgehölz in großen Gärten und Parks.

Windschutz: 
geeignet

Lichtbedarf: 
Sonne

Bodenansprüche: 
bevorzugt feuchte bis nasse Böden, verträgt monatelange Überschwemmungen!
Boden pH-Wert: 
sauer bis neutral
Taxodium distichum
Solymari (Wiki.Com.)
Blütenfarbe: 
unscheinbar, braun bis gelblich Symbol Blütenfarbe gelb / braun

Blütenzeit: 

JFMAMJJASOND
Bienenweide: 
k.A.

Nektar: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.

Pollen: 

ReichhaltigGutGeringKeinerk.A.
Fruchtinfo: 
Die 2-4cm großen rundlichen Zapfen reifen im ersten Jahr. Sie bleiben dann jedoch noch 1 bis 2 Jahre am Baum und zerfallen dann. Die Zapfen haben wenige Schuppen.
Frucht:  Info-Symbol
Ungenießbar
Fruchtfarbe: 
grün, später braun
Fruchtreife: 
Oktober bis Dezember
JFMAMJJASOND
Giftigkeit: 
ungiftig Symbol Giftigkeit ungiftig
Ökologie: 
k.A.
Vogelnährgehölz: 
k.A.
Wurzeln: 
Bildet Wurzel- oder Atemknie aus (Pneumatophoren). Die genaue Funktion ist bislang nicht eindeutig bewiesen worden. Man vermutet jedoch Gasaustausch und Bodenverankerung.

Wurzelform: 

PfahlwurzelHerzwurzelSenkwurzelFlachwurzel

Erscheinungsbild

Habitus

Bild zu Erscheinungsbild

Atemknie (Harrachpark)

Bild zu Erscheinungsbild

Sämling

Bild zu Erscheinungsbild

Blatt, Zweig

Blatt

Bild zu Blatt, Zweig
Marko Zerocool (Wiki.Com.)

Herbstlaub

Bild zu Blatt, Zweig
Bidgee (Wiki.Com.)

Fortpflanzung, Knospe

Frucht (Zapfen)

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Marko Zerocool (Wiki.Com.)

reife Frucht (Zapfen)

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Samen

Bild zu Fortpflanzung, Knospe

Knospen

Bild zu Fortpflanzung, Knospe
Die Informationen zu den einzelnen Gehölzen wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem kann keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Verein. Für Korrekturvorschläge oder Hinweise sind wir dankbar!
Mehr Informationen zu FinBa Daten und Bildnachweis