Die Baumfällungen in Gramatneusiedl gehen weiter

Baumstumpf Hauptstraße

Wie jedes Jahr gehen die Baumfällungen in Gramatneusiedl munter weiter. Die Hauptstraße ist mittlerweile über weite Strecken grau und kahl, eben völlig baumlos. Baumpflanzungen hat es indes im heurigen Jahr wieder keine gegeben. Lange lässt sich dieser Kahlschlag jedoch nicht mehr fortführen, denn bald gibt es in Gramatneusiedl keine Bäume mehr die man fällen könnte...

Es ist schon eine traurige Angelegenheit. Jahr für Jahr werden in Gramatneusiedl Bäume umgeschnitten, aber keine neuen gesetzt. Ob diese Fällungen wirklich berechtigt sind, darf in manchen Fällen angezweifelt werden. Leider ist der Baumkataster der Gemeinde unter Verschluss. Niemand außer den Gemeindevertretern (und einigen Bediensteten) darf dort Einsicht nehmen. Aufgrund des "Amtsgeheimnisses" dürfen  an Bürger keine Informationen preis geben werden. Somit kann niemand Einblick nehmen, ob die Baumfällungen wirklich notwendig waren.

Aber auch wenn Fällungen einmal notwendig sind, warum lässt man die Hauptstraße - ja ganz Gramatneusiedl - immer baumloser werden? Wurde Gramatneusiedl noch 2004 als "baumfreundlichste Gemeinde NÖ" geehrt, ist heute von dieser Freundlichkeit leider nichts mehr übrig geblieben.
Wir von den Baumfreunden fordern schon länger eine - auch schon von politischen Parteien angekündigte - Baumpflanzinitiative, und die öffentliche Einsicht in den Baumkataster.

  • Gramatneusiedl