Mistelschneideaktion in Ebreichsdorf

Misteln schneiden Ebreichsdorf

Trotz Corona-Lockdown tut sich einiges bei den Ebreichsdorfer Baumfreunden. Wie bereits im vergangenen Jahr wurde einer der Bäume am Ebreichsdorfer Hauptplatz von seinem Mistelwuchs befreit.

Same proecedure as every year...
Wie schon im vergangenen Jahr, haben die Österreichischen Baumfreunde auch heuer den Adventbeginn zum Anlass genommen, um den Bäumen in der Gemeinde Ebreichsdorf ein vorweihnachtliches Geschenk darzubringen. Am ersten Adventsonntag versammelten sie sich frühmorgens, um einen der besonders prominenten Bäume, die Linde neben der Brücke über den Piesting-Werksbach am Westende des Ebreichsdorfer Hauptplatzes, von ihrem schon längst allzu üppig gewordenen Mistel-Befall zu befreien.

Diese Aktion ist doppelt sinnvoll: Nicht nur erleichtert und verlängert sie das Leben des Baumes, sondern sie erfreut auch die traditionsbewussten Bürger, für die Misteln ein willkommener Adventschmuck sind. Dank ihrer Spendabilität konnten die Baumfreunde am Ende der Unternehmung der dafür bereitgestellten Schüssel einen Betrag entnehmen, der wieder für neu Bäume Verwendung finden wird – eine Ermutigung dafür, diesen Weg zum Nutzen der Gemeinde, der Natur und der Bürger auch in Zukunft zu beschreiten!

Zusätzlich wurde gemeinsam mit den Ebreichsdorfer Grünen die Aktion "Rent a Christmas tree" gestartet. Lebende Christbäume können um einen geringen Selbstkostenbetrag gemietet werden. Sie werden geliefert und wieder abgeholt und danach auf Ebreichsdorfer Gemeindegrund ausgepflanzt. Die Aktion fand so großen Anklang, daß die Bäume bereits nach kurzer Zeit ausgingen.

 

Fotos: Claus-Christian Schuster, Rudolf Mader

  • Ebreichsdorf