Neue Linde für Ebreichsdorf

Neue Linde für Ebreichsdorf

Coronabedingt im Frühling verschoben konnte am Samstag, den 17.10.2020 endlich die Baumpflanzung der Baumfreunde bei der Rosenkranzkapelle in Ebreichsdorf stattfinden. Schon einige Tage vorher wurde der Platz gereinigt, die Bänke repariert und das Pflanzloch ausgemessen und vorbereitet.

Am Samstag wurde dann unter Beisein von vielen Gemeinde- und Stadträten, Ingrid Ahorn in Vertretung der Dorf- und Stadterneuerung, Herrn Pfarrer Pawel Wojciga, Bürgermeister Kocevar und Baron Drasche-Wartinberg und Gattin die wunderschöne Winterlinde an ihrem Platz eingepflanzt. Nun da die Kapelle wieder von zwei Bäumen gesäumt ist, ist ein Ort entstanden, der zum Verweilen einlädt.

Anläßlich der Pflanzung gab es auch Reden der Ehrengäste. Bürgermeister Kocevar lobte die Zusammenarbeit mit den Baumfreunden, Pfarrer Pawel sprach über die Verbindung der Bäume zur geistlichen Ebene, Baron Drasche-Wartinberg als Patronatsherr der Kapelle erzählte über deren Geschichte.
Baumfreunde-Obmann Manfred Marzy stellte „Die Österreichischen Baumfreunde“ vor und konnte sich auch über einige Neubeitritte freuen. Ortsgruppenleiter Josef Ahorn erklärte seine Beweggründe, sich für den Baumschutz einzusetzen. Baumfreund Claus-Christian Schuster teilte mit den Anwesenden sein reiches Wissen über Linden in Geschichte und Mystik.

Der Himmel hatte ein Einsehen, der Vormittag blieb trocken und regenfrei und daher gab es im Anschluss noch reichlich Gelegenheit die vorbereiteten Speisen zu verkosten und regen Gedankenaustausch zu treiben.
Und eines ist gewiss: es wird nicht die letzte Baumpflanzung der Baumfreunde im Stadtgebiet von Ebreichsdorf gewesen sein. Im Gegenteil, es hat gerade erst begonnen...

 

Hier der Artikel in der Gemeindezeitung Ebreichsdorf:

 

Fotos: Robert Musil

  • Allgemeine Berichte